Kinesio-Tape (weniger Schmerz - mehr Mobilität)
Die Kinesio Taping Methode wurde Anfang der siebziger Jahre vom japanischem Chiropraktiker Dr. Kenzo Kase entwickelt.
Das Wirkprinzip des elastischen, sehr hautfreundlichen Materiales ist völlig neuartig.
Im Gegensatz zu konventionellen Bandage- und Tapemethoden sollen die verletzten und schmerzhaften Strukturen aktiviert werden.
Das Tape läßt sich problemlos auf die Haut auflegen und durch die Elastizität werden Bewegungen in keiner Weise eingeschränkt, sondern unterstützt und begleitet.
Zu den Anwendungsbereichen des Kineso-Tape zählen unter anderem:

Tennisarm, Golfarm
Schulterbeschwerden
Wirbelsäulenbeschwerden
Hexenschuß
Kreuzbandplastik
Muskelfaserrisse
Beckengelenksblockierungen
Gemeinschaftspraxis für Physiotherapie und Massage - Friedrich-Rückert-Ring 17 - 96126 Maroldsweisach - 09535/1547